[Rezension] Das Porzellanmädchen

Ein Psychothriller von Max Bentow.

Den Psychothriller »Das Porzellanmädchen« von Max Bentow habe ich wieder einmal von meiner Schwägerin empfohlen und ausgeliehen bekommen und für sehr gut befunden. Die Meinungen zum Buch sind wie bei fast allen bekannten Autoren gespalten.
Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐ 5 / 5 Sterne.

Klappentext

Ein entlegenes Haus im Wald. Eine junge Frau mit einer offenen Rechnung. Und ein Täter, der weiss, dass sein Tag gekommen ist …

Sie ist jung, schön und erfolgreich: die gefeierte Thriller-Autorin Luna Moor. Niemand ahnt, dass sich hinter der makellosen Fassade Abgründe auftun. Denn als heranwachsendes Mädchen war Luna verschleppt worden und entkam nur knapp dem Tod. Nun kehrt sie zurück in das Haus im Wald, das einst ihr Gefängnis war. Sie will die Dämonen ihrer Vergangenheit endlich besiegen – und den Täter, der nie gefasst wurde, auf ihre Fährte locken. Aber ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein?

Meine Meinung/Rezension:

Dieser Psychothriller hat mir spannende Lesestunden beschert. Der Autor schaffte es mit seinem Buch mich in eine absolut düstere und unheimliche Atmosphäre mitzunehmen, die mir sogar in zwei Nächten Alpträume einbrachte. Das war für mich ein gutes Zeichen dafür, dass der Autor sein Handwerk versteht.

Der Ort des Geschehens ist ein Wald um den Leipnitzer See herum, irgendwo im Umland von Berlin. Ein schicksalhaftes Ereignis widerfährt einem jungen Mädchen, welches sie ein Leben lang begleiten wird. Sie nennt es „Das Insekt“.

Eine Autorin schreibt Bestsellerromane, führt sie schließlich mit dem Schicksal des jungen Mädchens mit der Porzellanhaut zusammen, woraus eine mitreißende, spannende und energiegeladene Handlung entsteht. Und ein Roman an dem die Bestsellerautorin arbeitet grenzt an Wahnsinn, wird aber eine entscheidende Rolle spielen!

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, er ist dem Genre gerecht. Die Geschichte ist absoluter Nervenkitzel, vor allem wenn man selbst Kinder hat. Wie schon bei Fitzeks Joshua-Profil sind solche Szenarien, bei den es um wehrlose Kinder geht, für einige Menschen garantierte Trigger. Trotzdem kann ich dieses Buch bedenkenlos empfehlen, wenn man auf Psychothriller steht.

Max Bentow, Taschenbuch, 382 Seiten, erschienen bei Goldmann, ISBN 9783442205110.

Quelle Foto: Privat

Schreibe einen Kommentar

sechzehn + vier =