Jul – Geschichte einer Suche

Ein Roman von Reinhard Strüven.

Jul - Geschichte einer Suche von Reinhard Strüven

Den melancholischen Roman ›Jul – Geschichte einer Suche‹ von Reinhard Strüven habe ich bei einer Buchverlosung auf Lovelybooks als E-Book gewonnen.

Die Meinungen dazu sind positiv. Ich finde den Roman sehr realitätsnah und vor allem gefühlvoll geschrieben und gebe ihm deshalb 5 / 5 Sterne.

Meine Meinung/Rezension:

Es beginnt mittendrin im Leben des Protagonisten Michael, der dem Anschein nach mit seinem Sohn Nik zusammenlebt und sich auf einer emotionalen Suche voller Hürden befindet. Das Leben einer zerrütteten Familie ist – es mag merkwürdig klingen – in einer beklemmenden grauen Welt dargestellt. Zumindest sind das die Bilder, die während des Lesens in meinem Kopf entstanden sind. Eine depressive und traurige Stimmung schwingt mit, was meiner Meinung nach sehr passend für diese Geschichte ist, während man Stück für Stück mitgenommen wird.
Ich weiß, nicht wie es den anderen Lesern ergangen ist, aber ich konnte mich in vielen Situationen in Michael hineinversetzen, teils sogar mitfühlen. Erst zum Schluss kommt Licht ins Dunkle, doch bis dahin bleibt es eine sehr schön geschriebene Geschichte über einer Suche, wie der Autor es selbst schon passend betitelt.
Reinhard Strüven versteht sein Handwerk. Ich kann es nur jedem empfehlen, zu lesen.

Reinhard Strüven, Taschenbuch, 160 Seiten, erschienen bei Kick Verlag GmbH am 31.03.2023, ISBN: 9783946312673.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Ulrike Oppel

    Trotz der außergewöhnlichen und realen Schwierigkeiten, die sich für den Protagonisten, man möchte zunächst glauben über Nacht ergeben haben, breitet sich statt Hoffnungslosigkeit doch eine bizarre, träumerische, beinahe schöne Melancholie aus, die sich nicht zuletzt in den vielen wunderbaren Betrachtungen und Beobachtungen der räumlichen Umgebungen zeigt. Reisend erscheinen Landschaften und Zeit vereint und ziehen beinahe tröstend vorbei.
    Ein sehr lesenswertes Buch. Dem Autor wünsche ich viel Erfolg auf seinem Weg.

    1. Reinhard

      Vielen herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

20 − 8 =